Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Meggen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Irina Appelt, Odile Petitpierre, Gisela Wohlgemuth


13.11. bis 13.12.2020

Am Freitag 13.11.2020 begrüssen wir Sie gern von 14 bis 20 Uhr.
Aufgrund der Beschränkung der Personen kann es zu Wartezeiten kommen. Wir bitten Sie um Verständnis.

Die Künstlerinnen sind wie folgt in der Ausstellung anwesend:

Irina Appelt 14.11. von 15 bis 17 Uhr.

Odile Petitpierre 13.11. von 17 bis 19 Uhr und 15.11. von 14 bis 18 Uhr.

Gisela Wohlgemuth 13.11. von 16 bis 18 Uhr und 13.12. 16 bis 18 Uhr.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind Do/Sa/So 14 bis 18 Uhr.

Gisela Wohlgemuth, Rebhuhn.
Gisela Wohlgemuth, Rebhuhn.

Die drei Megger Künstlerinnen, Irina Appelt, Odile Petitpierre und Gisela Wohlgemuth, bringen in Malerei und Zeichnung ihren Blick auf die Welt zum Ausdruck. Sie wurden von 26 Beteiligten in der Regiokunst 2019 ausgewählt und mit dem Ausstellungspreis ausgezeichnet.

Gisela Wohlgemuth malt mit Acrylfarbe, Pigment und Pastellkreide. Meist kombiniert sie Malerei mit Zeichnung: sie setzt eine Zeichnung auf farbigen Grund oder entwickelt die Figur aus expressiven Pinselstrichen und markanten Farben. Der starke Ausdruck ihrer Menschen und Tiere zeichnet ihre Eigenständigkeit aus.

In der Malerei von Odile Petitpierre greifen Farbflächen und Linien ineinander, aus der Tiefe dringen Pflanzen hervor, Samenkapseln und Blätter oder Gräser. Manchmal scheinen Schalen mit Früchten oder gar Körper oder Kristalle erkennbar zu sein. Doch kaum dringt Figuratives an die Oberfläche der Bilder. In der Betrachtung trägt die Zeit Schicht um Schicht ab und das Wesentliche, das lebendige Ornamentale dringt hervor.http://odilepetitpierre.ch

Irina Appelt fängt Situationen aus ihrem Umfeld ein: der Blick aus dem Fenster in Meggen, die Wohn- und Cheminée-Atmosphäre im Dibble House in Connecticut, die Tischsituation in Hamburg oder der Garten im Tessin. Die Bilder halten Erinnerungen an die Orte fest, an denen die Appelts gelebt haben. Irina Appelts Werke vermitteln die Leidenschaft und persönliche Wahrnehmung der Malerin.

 
Flyer_Benzeholz Benzeholz_Appelt-Petitpierre-Wohlgemuth_Karte_05-1.pdf (914.0 kB)
© Gemeinde Meggen 2020