Bauprojekt: Öffentliche Auflage ist erfolgt

Nach der öffentlichen Auflage im Dezember 2015 werden gegenwärtig Einsprachen behandelt und Lösungen gesucht. Parallel dazu laufen die Planungsarbeiten für die Erweiterung und Sanierung des Schulzentrums Hofmatt weiter. Im Sommer soll mit den Bauarbeiten
begonnen werden.

Die Abstimmung im letzten Sommer zeigte ein klares Resultat. Mit einem Ja-Stimmenanteil von 76% haben die Meggerinnen und Megger dem Sonderkredit zur Erweiterung und Sanierung des Schulzentrums Hofmatt deutlich zugestimmt. Und dies bei einer Stimmbeteiligung von 56%. Dieses Resultat ist erfreulich, da das Projekt für eine zukunftsgerich­tete Bildung ausgelegt ist und zudem mit unserem Boden sehr haushälterisch umgeht.

Projektauflage
Die Gemeindeprojekte werden wie private Bauvorhaben öffentlich auf­gelegt. Dies erfolgte letztes Jahr im Dezember. Bis Ende 2015 sind diverse Einsprachen eingegangen. Zurzeit führt die Gemeinde mit den betroffenen Anwohnern Gespräche, offene Fragen werden geklärt und für Anliegen werden so weit möglich Lösungen gesucht. Parallel dazu laufen die Projektierungsarbeiten weiter. Zusammen mit der Planungs- und Bau­kommis­sion Schulzentrum werden verschiedene Entscheide getroffen und das Bauprojekt wird zum Ausführungsprojekt weiterentwickelt.

Herausforderung Etappierungen
Die Umsetzung des Projektes ist in drei Bauetappen unterteilt:
Die Etappierungen sind so gewählt, dass kein Gebäude, welches sich im Umbau befindet, durch Klassen belegt ist. Deshalb wird zuerst mit dem Neubau Hofmatt 4 gestartet. Mit dem zusätzlich geschaffenen Schulraum können nachher die Schulhäuser Hofmatt 1 und 2 gestaffelt erstellt werden.

Erschliessung der Baustelle
Die Erschliessung der Baustelle wird im Detail definiert, sobald der Bau­unternehmer bekannt ist. Die Lösungen sind von den eingesetzten Ge­räten und den damit verbundenen Bau­abläufen abhängig. Eine Bau­stelle bedeutet auch Immissionen, denn Bauen ist mit gewissen Einschränkungen und Umtrieben verbunden. Die Unternehmungen werden angehalten, diese tief zu halten. Wir danken allen Betroffenen schon heute für das ent­gegengebrachte Verständnis.

Sicherer Schulweg
Im Vordergrund steht die Sicherheit der Kinder. Insbesondere wird auf einen sicheren Schulweg grosses Gewicht gelegt. Bei der Planung der Baustellenzufahrt ist es wichtig, dass die Zugangswege für die Schülerinnen und Schüler klar abgetrennt werden. Zusammen mit dem detaillierten Bau­ablauf wird ein Konzept  für die Zufahrten und die Zugangs­wege erstellt. Die Schulleitung wird in diesen Prozess einbezogen. Die Schüler und Eltern werden vor Baubeginn informiert.

Energiecoaching
Der Gemeinderat hat entschieden, das gesamte Projekt durch eine unabhängige Energiefachstelle zu prüfen. Dieses sogenannte Energiecoaching hatte die Aufgabe, die allgemeinen Energie- und Kom­fort­ansprüche zu beurteilen. Es hat sich gezeigt, dass das Projekt auf einem guten Stand der heutigen Technik ist. Optimierungen sind im Bereich Elektro und Wärme­erzeugung noch möglich und sinnvoll. Diese werden in der weiteren Planung geprüft.

Termine
Das Ziel, diesen Sommer mit den Bauarbeiten zu starten, ist gesteckt. Da­ran arbeiten alle intensiv. Ich danke allen Beteiligten für das grosse Engagement ganz herzlich. Ein grosser Dank geht aber an Sie, liebe Meggerinnen und Megger. Sie haben mit Ihrer Zustimmung zu diesem zukunftsweisenden Projekt für unsere Kinder einen wichtigen Meilenstein gelegt.

Dokument 2016_GP_Februar_Hofmatt.pdf (pdf, 626.3 kB)


Datum der Neuigkeit 25. Feb. 2016
  zur Übersicht

Gedruckt am 11.12.2019 08:27:47