Ab Oktober 2016 soll gebaut werden

Vor knapp einem Jahr haben die Meggerinnen und Megger dem Sonderkredit zur Erweiterung und Sanierung des Schulzentrums Hofmatt mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 76% zugestimmt. In der Zwischenzeit wurde das Bauprojekt erarbeitet.

Der nächste Schritt ist die Erteilung der Baubewilligung, damit im Oktober der Baustart erfolgen kann.

Fünf Bauvorhaben und vier «neue» Gebäude
Beim Projekt Erweiterung und Sanierung Schulzentrum Hofmatt handelt es sich um fünf Bauvorhaben. Deshalb sind an die Planung der Bauten und Ausschreibung komplexe An­forderungen gestellt. Nachfolgend ein kleiner Über­blick über die Bauvorhaben:
Schulhaus Hofmatt 4 (Neubau)
Familienergänzende Tagesstruk­turen (Totalsanierung Luzernerstrasse 14)
Schulhaus Hofmatt 1 (Innen­sanierung)
Schulhaus Hofmatt 2 (Innen­sanierung)
Umgebungsgestaltung mit Spiel- und Pausenplätzen.

Baubewilligung steht bevor
Im Rahmen der Bauauflage sind verschiedene Einsprachen eingegangen. Die Gemeinde hat mit den betroffenen Anwohnern Gespräche geführt, offene Fragen geklärt und für Anliegen Lösungen gesucht. In der Zwischen­zeit konnten sämtliche Einsprachen bereinigt werden. Daraus haben sich kleinere Anpassungen ergeben, die im Rahmen der ordentlichen Baubewilligung berücksichtigt werden, aber keine Neuauflage notwendig machen. Ziel ist es, dass die Baubewilligung durch den Gemeinderat für die Erweiterung und Sanierung Schulzentrum Hofmatt noch im Mai erteilt werden kann.

Baubeginn im Oktober 2016
Erste kleine Vorarbeiten werden ab Sommer ausgeführt. Der effektive Baubeginn ist im Oktober terminiert. Unter der Voraussetzung, dass keine grösseren Unvorhersehbarkeiten und rechtlichen Umwege notwendig werden, ist der Bezugstermin des Hofmatt 4 weiterhin für Sommer 2018 geplant. Für die Tagesstrukturen ist der voraussichtliche Bezugstermin Sommer 2017.

Zügeln angesagt
Aufgrund der Etappierung der Bauten müssen keine Provisorien erstellt werden. Es wird in Etappen gezügelt. Ende Sommerferien werden das Schulsekretariat, die Schulleitung und die Bibliothek einen neuen provisorischen Standort beziehen, damit das Schulhaus Hofmatt 4 erstellt werden kann. Das Schulsekretariat und die Schulleitung werden in ein freies Schulzimmer des Hofmatt 3 ziehen. Die Bibliothek wird im Pavillon Hofmatt untergebracht. Die Schulsozialarbeit findet im Hofmatt 2 ihren vor­übergehenden Platz. Die weiteren Zügeltermine sind dann im Sommer 2018 (Hofmatt 2) und Sommer 2019 (Hofmatt 1) vorgesehen, so dass diese beiden Schulhäuser in Etappen erweitert werden können.

Ausschreibungen der ersten Arbeiten
Die ersten Arbeiten wurden ausgeschrieben. Sobald der Bauunternehmer bekannt ist, kann auch die Baustellenerschliessungen im Detail geplant und das bestehende Erschliessungskonzept verfeinert werden. Die Anwohner und die Schule werden anschliessend darüber informiert. Dabei ist wichtig, dass für die Schülerinnen und Schüler immer ein klar geregelter und gesicherter Schulweg bereitsteht und die umliegenden Gebäude jederzeit zugänglich sind.

Ausblick
Das Projekt verlangt allen Beteiligten bereits in der Planungsphase ein grosses Engagement ab. Bei der Umsetzung der Bauten werden Immissionen unvermeidlich sein. Die Bauherrschaft ist aber bemüht, sinnvolle und sichere Lösungen zu finden, damit die Bauzeit für alle erträglich wird.
In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für ihren grossen Einsatz und den Betroffenen für ihr Verständnis während der anspruchsvollen Bauzeit.

Dokument 2016_GP_Mai_Hofmatt.pdf (pdf, 443.5 kB)


Datum der Neuigkeit 20. Mai 2016
  zur Übersicht

Gedruckt am 20.08.2019 10:27:51