LZ-Weihnachtsaktion 2018: Gelebte Solidarität der Gemeinde Meggen

Auch in diesem Jahr unterstützt die Gemeinde Meggen die Weihnachtsaktion der Luzerner Zeitung mit einem Betrag von CHF 20 000.– und zeigt sich damit solidarisch.

Die LZ-Weihnachtsaktion darf seit ihrer Gründung im Jahr 1996 auf grosses Vertrauen, gelebte Solidarität und grosszügige Spenderinnen und Spender in der Zentralschweiz zählen.

Wenn die Not offenkundig ist
So kann sie Familien und Einzelper-sonen in Situationen helfen, in denen sonst niemand hilft, wenn staatliche Fürsorge nicht helfen kann oder nicht helfen darf – aber die Not offenkundig ist. Der ehrenamtliche tätige Beirat prüft über 2100 Gesuche.Die Luzerner Zeitung und ihre Regional-ausgaben begleiten die Sammelaktion der LZ-Weihnachtsaktion publizistisch und stellen jeweils von November bis Mitte Januar Menschen und Schicksale vor, die hinter den vielen Hilfsgesuchen stehen.


Startanlass der LZ-Weihnachtsaktion vom 13. November 2018: Orlando Marchesi (Direktor Credit Suisse Luzern), Gemeindepräsident Urs Brücker und Daniel Salzmann (CEO Luzerner Kantonalbank) stehen für die starke Hilfe aus Wirtschaft und Gemeinden (von links).
Startanlass der LZ-Weihnachtsaktion: Orlando Marchesi (Direktor Credit Suisse Luzern),
Gemeindepräsident Urs Brücker und Daniel Salzmann (CEO Luzerner Kantonalbank)
stehen für die starke Hilfe aus Wirtschaft und Gemeinden (von links).

Datum der Neuigkeit 24. Nov. 2018
  zur Übersicht

Gedruckt am 16.06.2019 00:52:54