Sportanlage Hofmatt: Das Hauptfeld wird saniert

Das Hauptfeld Ost der Aussensportanlage Hofmatt muss einer Sanierung unterzogen werden. Gleichzeitig ist der Einbau einer automatischen Bewässerungsanlage vorgesehen.

Das Hauptfeld (Fussballrasenfeld) ist 25-jährig und weist starke Unebenheiten sowie mehrere Senkungen im Dezimeterbereich auf. Bei instabilen Wetterverhältnissen muss der Platz jeweils über längere Zeit gesperrt werden. Im Gegenzug ist nach wenigen Sonnentagen eine sehr aufwändige Bewässerung von Hand und bei Nacht notwendig.
Um Planungssicherheit zu erhalten, wurde im Sommer 2018 eine Sondierung im Hauptfeld vorgenommen. Damit eine Lebensdauer der gesamten Anlage um weitere 30 Jahre möglich ist, muss eine Sanierung der oberen Rasenschicht zusammen mit den unteren Sickerdrainagen erfolgen.
Beim Hauptfeld soll gleichzeitig mit der Sanierung eine automatische Bewässerungsanlage eingebaut werden, welche eine gezielte Wassergabe (Menge, Zeitpunkt, Dauer) ermöglicht. Dadurch wird weniger Wasser verbraucht und die Qualität des Rasens kann insbesondere im Sommer verbessert werden. Das Risiko, dass der Rasen bei Trockenheit aufgrund zu später Bewässerung nicht bespielbar ist, entfällt.

Beginn der Sanierungsarbeiten im Februar 2019
Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung den Kredit für die Sanierung des Hauptfeldes inkl. Einbau einer automatischen Bewässerungsanlage genehmigt. Ziel ist es, die Arbeiten ab Februar 2019 durchzuführen, damit der Rasen bis August 2019 anwachsen kann. Ab September 2019 soll das Hauptfeld ohne Einschränkungen wieder bespielt werden können. Der FC Meggen wird bis im Herbst 2019 auf das Trainingsfeld sowie den Kunstrasen ausweichen.


Hauptrasenfeld Hofmatt
Das Hauptrasenfeld Hofmatt aus der Luft.

Datum der Neuigkeit 11. Jan. 2019
  zur Übersicht

Gedruckt am 20.08.2019 10:10:43