Pflegefinanzierung


Adresse: Am Dorfplatz 3, Postfach 572, 6045 Meggen
Telefon: 041 379 82 24
Telefax: 041 379 81 88

Seit dem 01. Januar 2011 beteiligt sich die öffentliche Hand (im Kanton Luzern sind es die Gemeinden) an den Kosten für die Pflege. Zu verdanken ist dies dem neuen Gesetz über die Pflegefinanzierung.

Die Gemeinden übernehmen seit dem 01. Januar 2011 die Restfinanzierung der Pflegekosten sowohl im ambulanten Bereich der Spitex wie auch im stationären Bereich der Seniorenzentren. Da die ambulante Krankenpflege und die Krankenpflege im Pflegeheim Sache der Gemeinden sind, erfolgt die Restfinanzierung der damit verbundenen Kosten ebenfalls durch diese, konkret durch die Wohnsitzgemeinde der pflegebedürftigen Person.

Ziele der Neuordnung Pflegefinanzierung auf einen Blick

  • Finanzielle Entlastung von pflegebedürftigen HeimbewohnerInnen
  • Krankenversicherung soll durch altersbedingte Pflegeleistungen nicht zusätzlich belastet werden
  • Neuverteilung der Pflegekosten zwischen Kanton oder Gemeinden, den Krankenversicherern und pflegebedürftigen Personen

zur Übersicht


Gedruckt am 09.08.2020 08:25:25