Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Meggen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Kathrin Affentranger / Pat Treyer

11. März 2022

Ort:
Meggen
Seestrasse Seestrasse
6045 Meggen
Organisator:
Benzeholz Raum für zeitgenössische Kunst Meggen
E-Mail:
benzeholz@meggen.ch
Voraussetzungen:

Zertifikats- und Maskenpflicht.

Website:
http://www.benzeholz.ch


Mit Kathrin Affentranger (*1987 in Flühli/Sörenberg (LU), lebt und arbeitet in Zürich) und Pat Treyer (*1956 in Luzern, lebt und arbeitet in Adligenswil) stehen sich zwei Positionen unterschiedlicher Generationen gegenüber. Beiden Künstlerinnen gemeinsam ist nicht nur eine beständige und fokussierte Arbeitsweise. Verbindend ist auch die Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Wahrnehmung unseres Körpers. Diese findet in direkter und unmittelbarer Lesbarkeit ihren Ausdruck.
Pat Treyer malt mit pastosem und kräftigen Farbauftrag vorwiegend Frauenfiguren. Im Benzeholz begegnen die Besucher:innen einer Installation mit Frauenbildern, die uns nackt und unverblümt anschauen und die Besucher:innen dabei gleichzeit zu Voyeurist:innen werden lassen. Bei Kathrin Affentranger steht die eigene körperliche Erfahrung im Vordergrund. Dies zeigt sich auch in ihrer repetitiven Arbeitsweise. Affentranger greift ein Motiv oder eine Technik auf, erprobt und wiederholt es so lange, bis ihr ganzer Körper die Bewegung ganzheitlich verinnerlicht hat. Ihre Arbeiten bieten Raum, um unsere Beziehung zum Körper in Relation zu unseren Erfahrungen zu setzen. Hier interessiert sich die Künstlerin für das Ambivalente, nicht Fassbare, für das Zerbrechliche und Unklare - für das, was uns zu Menschen macht und somit für Authentizität. Eigenständig in ihrem jeweiligen Ausdruck, treten beide Künstlerinnen im Benzeholz auch miteinander in Beziehung.


Kathrin Affentranger, Look into my eye, 2020
Kathrin Affentranger, Look into my eye, 2020, Courtesy die Künstlerin
© Gemeinde Meggen 2022